Archiv
Basf erwartet für 2004 sehr gutes Jahr

Der weltgrößte Chemiekonzern Basf geht für 2004 von einem sehr guten Jahr aus. Dennoch müssten die Warnsignale für die künftige Entwicklung im Auge behalten werden, sagte der Vorstandsvorsitzende Jürgen Hambrecht am Donnerstag in Ludwigshafen mit.

dpa-afx LUDWIGSHAFEN. Der weltgrößte Chemiekonzern Basf geht für 2004 von einem sehr guten Jahr aus. Dennoch müssten die Warnsignale für die künftige Entwicklung im Auge behalten werden, sagte der Vorstandsvorsitzende Jürgen Hambrecht am Donnerstag in Ludwigshafen mit. Belastende Faktoren seien der anhaltend hohe Ölpreis, ein schwacher Dollar, gedämpfter Konsum, ein schwaches Wachstum vor allem in Deutschland und kaum Entspannung and den regionalen Krisenherden.

Bei Öl und Gas will die Basf ihr Engagement in Libyen künftig noch verstärken. Rund 400 Mill. Dollar sollen dort in diesem und in den folgenden beiden Jahren für die Suche nach neuen und in die Entwicklung bestehender Projekte investiert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%