Archiv
Basf hält nach Zukäufen in der Feinchemie Ausschau

Die US-Tochter der Basf erwägt Zukäufe in den Bereichen Fein- und Lebensmittelchemie. Derzeit prüfe der Chemiekonzern, "welche Zukäufe ideal wären, um noch stärker zu werden", sagte der Chef des US-Geschäfts, Klaus-Peter Löbbe, der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe). "Ich denke, im Bereich der Fein- und Lebensmittelchemie sowie der Kosmetik gibt es diesbezüglich noch einiges für uns zu tun."

dpa-afx FRANKFURT. Die US-Tochter der Basf erwägt Zukäufe in den Bereichen Fein- und Lebensmittelchemie. Derzeit prüfe der Chemiekonzern, "welche Zukäufe ideal wären, um noch stärker zu werden", sagte der Chef des US-Geschäfts, Klaus-Peter Löbbe, der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe). "Ich denke, im Bereich der Fein- und Lebensmittelchemie sowie der Kosmetik gibt es diesbezüglich noch einiges für uns zu tun."

Im US-Chemiegeschäft gebe es weniger ein Nachfrage- als ein Kostenproblem, sagte Löbbe. "Wir sehen hier keine Überkapazitäten." Nur innovative und große Unternehmen könnten diese Situation bewältigen. "Derzeit findet eine Konsolidierung statt, und da wollen wir natürlich auch mitmischen."

Basf ist der weltgrößte Chemiekonzern und macht in den USA etwa ein Drittel seines Umsatzes von zuletzt 33,3 Mrd. ?. Auf dem US-Markt ist der Ludwigshafener Konzern aber nur die Nummer Drei hinter Dow Chemical und Dupont .

Basf setze künftig auf die enge Zusammenarbeit mit großen Konsumgüterherstellern, sagte Löbbe. Dabei sei der Chemiekonzern zunehmend auch an der Entwicklung beteiligt. Für den Autokonzern General Motors liefere Basf beispielsweise nicht nur den Lack, sondern betreibe auch komplette Lackierstraßen. Dies soll nun auch in der Konsumgüterbranche gelingen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%