BASF ist größter Verlierer
Dax leichter - Nemax weiter abwärts

Von der schwachen Eröffnung der Wall Street blieb der Dax unbeeindruckt.

dpa FRANKFURT. Die deutschen Aktienmärkte haben am Mittwoch nachgegeben, sich von der schwachen Eröffnung der Wall Street aber nicht mehr beeindrucken lassen. Gegen 16.00 Uhr lag der Dax für die 30 Standardwerte mit 6 317 Zählern wie am Vormittag um 1,36 % niedriger als am Vorabend.

Weiter abwärts ging es dagegen am Neuen Markt. Der Nemax 50 fiel um 2,22 % auf 2.144,51 Punkte. Die Wachstumswerte stoppten damit trotz der schwachen Nasdaq ihre Verlustfahrt. Der MDax verharrte mit minus 0,42 % bei 4.473,99 Zählern im negativen Bereich.

Gegen den Trend fester präsentierte sich die Aktie von KarstadtQuelle . Mit einem Gewinn von 2,21 % auf 37,07 Euro war sie der stärkste Dax-Wert. Als einziger Technologie-Titel konnte sich die Aktie von SAP im Plus halten. Das Papier des Software-Unternehmens stieg zuletzt um 0,63 % auf 160,00 Euro. Die höchsten Kursabschläge mussten die Anteilsscheine von BASF hinnehmen. Sie fielen um 4,83 % auf 45,67 Euro.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%