Archiv
Basf kauft in den ersten neun Monaten Aktien für 492 Millionen Euro zurück

Der Ludwigshafener Chemiekonzern Basf hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres Aktien im Wert von 492 Mill. Euro zurückgekauft. Die Anzahl der zurückgekauften Aktien habe 11,5 Mill.

dpa-afx LUDWIGSHAFEN. Der Ludwigshafener Chemiekonzern Basf hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres Aktien im Wert von 492 Mill. Euro zurückgekauft. Die Anzahl der zurückgekauften Aktien habe 11,5 Mill. betragen, die im Schnitt zu einem Preis von 42,85 Euro je Aktie erworben wurden, teilte das Unternehmen am Donnertag in Ludwigshafen mit.

Die Geldanlagen stiegen von Januar bis September von 1,254 Mrd. im Vorjahr auf 1,531 Mrd. Euro. Die Finanzschulden seien mit 3,427 Mrd. Euro rückläufig gewesen, hieß es weiter. Die Nettoverschuldung sei damit um 34 Prozent auf 1,896 Mrd. Euro gesunken. Die Investitionen gingen von 3,137 Mrd. Euro im Vorjahr auf 1,651 Mrd. Euro zurück. Im Vorjahr wurden über 1,4 Mrd. Euro für Akquisitionen ausgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%