Archiv
BASF will mit neuer Organisation Millionen sparen

Jährlich 400 Millionen Euro (780 Mill. DM) will der Chemiekonzern BASF mit einem neuen Fitnessprogramm fürs eigene Unternehmen einsparen.

ap LUDWIGSHAFEN. Das Unternehmen, dass Anleger und Märkte erst vor Kurzem mit einer Gewinnwarnung schockiert hatte, teilte am Montag mit, 38 regionale und 10 globale Geschäftseinheiten hätten ihre Arbeit aufgenommen. Ziel der neuen Struktur sei es, auf Kundenbedürfnisse weltweit schneller und flexibler zu reagieren.

Durch Wachstum und Innovation wollen wir den Wert des Unternehmens steigern", sagte Vorstandschef Jürgen Strube. Entscheidungen sollten künftig schneller und marktnäher getroffen werden. Mit dem Programm `Fit for the Future" sollten Kostenvorteile von jährlich 400 Millionen Euro erzielt werden. BASF hatte im Juni angesichts gedämpfter Gewinnaussichten die Schließung von zehn Standorten sowie weiterer 14 Anlagen angekündigt. Die laufenden Investitionen sollen um 20 Prozent gekürzt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%