Basis für Zusammenschluss gegeben
DNB und Storebrand bestätigen Fusionsgespräche

Die DNB Holding ASA und die Storebrand AS, beide Oslo, befinden sich in Fusionsverhandlungen. Die beiden Gesellschaften seien zu dem Schluss gekommen, dass es eine Basis für einen Zusammenschluss gebe. Daher fänden zum gegenwärtigen Zeitpunkt entsprechende Verhandlungen statt.

vwd OSLO. Details nannten die beiden Unternehmen am Montag nicht. Mit dieser Mitteilung reagierten die größte norwegische Finanzgruppe und der größte norwegische Versicherer auf entsprechende Zeitungsberichte.

Storebrand-Manager Lars Loddesdal sagte der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires, beide Unternehmen hätten am Wochenende Gespräche geführt. Diese hätten zu der Entscheidung geführt, Fusionsverhandlungen aufzunehmen, die gegenwärtig fortgesetzt würden. Zu der Frage, was Storebrand bewogen habe, ihre Meinung über einen Zusammenschluss mit der DNB Holding zu ändern, wollte sich Loddesdal mit Verweis auf die noch laufenden Verhandlungen nicht äußern.

Im vergangenen Jahr hatte sich DNB schon einmal vergeblich um eine Übernahme von Storebrand bemüht. Mit dem Erwerb eines zehnprozentigen Anteils durch die DNB Holding sollte damals die widerwillige Storebrand zu einem Zusammenschluss bewogen werden. Das DNB-Gebot bewertete Storebrand dabei mit 17,2 Milliarden Kronen. Es ware Storebrand jedoch gelungen, mit Hilfe der finnischen Sampo Oyj als Weißem Ritter die Übernahme durch die DNB abzuwenden.

Der finnische Versicherer Sampo war allerdings seinerseits mit der Gegenofferte im Gesamtvolumen von 20,8 Milliarden Kronen nicht zum Zuge gekommen. Die DNB Holding blockierte die Übernahme durch Sampo mit Hilfe eines norwegischen Gesetzes, demzufolge dem Käufer einer Finanzgruppe die Lizenz verweigert wird, solange nicht die Zustimmung von 90 Prozent der Aktionäre bei dem übernommenen Institut vorliegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%