Basketball
Michael Jordan spielt weiter für Washington Wizards

Michael Jordan wird für die Washington Wizards noch eine weitere Saison auf Korbjagd gehen. Die Liebe zum Basketball habe ihn zu der Entscheidung bewogen, erklärte der 39 Jahre alte Megastar der nordamerikanischen Profiliga (NBA) am Donnerstag in einem Statement seines Vereins.

HB/dpa WASHINGTON. "Physisch fühle ich mich sehr stark. Die bisherige Vorbereitung zeigte mir auch, dass ich zur Meisterschaft in einer Topverfassung antreten werden", hieß es in der Erklärung von "His Airness" weiter. Der Titelkampf in der besten Basketball-Liga der Welt wird am 29. Oktober beginnen.

Jordan erfüllt damit seinen vor zwölf Monaten für 2,03 Mill. $ unterschriebenen Zweijahresvertrag. Die vorige Spielserie war für ihn jedoch wenig erfolgreich. Wegen Kniebeschwerden, die im Februar einen operativen Eingriff zur Folge hatten, kam er nur in 60 von 82 Vorrundenpartien zum Einsatz. In 53 Partien stand er in der Anfangsformation. Mit seiner durchschnittlichen Wurfausbeute von 22,9 Punkten lag er 8,6 Zähler unter seiner bisherigen Rekordmarke. Außerdem verfehlte er mit den Wizards die Playoff-Teilnahme.

Um auf Korbjagd gehen zu können, hatte Jordan sein Amt als Wizard- Präsident aufgeben und seine jeweils zehnprozentigen Anteile an dem Verein sowie am Eishockey-Club der Washington Capitals verkaufen müssen. Wenn er seine Karriere wieder beendet, kann er die Anteile von Capitals-Besitzer Ted Leonsis zurückerwerben.

Der als bester Basketball-Spieler aller Zeiten gepriesene Jordan, der sechs Mal mit den Chicago Bulls das NBA-Championat (1991-93/ 1996-98) gewann, hatte am 13. Januar 1999 zum zweiten Mal seine Karriere beendet. Ein Jahr später kehrte er als Präsident und Miteigentümer bei den Wizards ins Basketball-Geschäft zurück.

Das erste Mal war der reichste Sportler der Welt mit einem geschätzten Vermögen von über 400 Mill. $ am 6. Oktober 1993 zurückgetreten, weil er glaubte, dass er sich nicht mehr verbessern könnte. Anschließend versuchte er sich als Baseball-Profi bei den Chicago White Sox, für die er in der Saison 1994 insgesamt 127 Spiele bestritt. Am 18. März 1995 startete Jordan bei den Bulls sein erstes NBA-Comeback. In der Saison 1998 war er mit einem Jahressalär von 33,14 Mill. $ bestbezahlter Profi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%