Bau einer Chipfabrik
Jenoptik erhält Auftrag aus Israel im Wert von 400 Mill. DM

Reuters JENA. Der Technologiekonzern Jenoptik AG hat einen Großauftrag aus Israel über 400 Mill. DM erhalten. Die Jenoptik-Tochter M+W Zander werde zusammen mit ihrer israelischen Joint Venture-Tochter Meissner Baran schlüsselfertig eine neue Chipfabrik bauen, teilte der am Neuen Markt notierte Mutterkonzern am Montag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Als Generalauftragnehmer zeichne M+W Zander für das Design, die Planung und den Bau der Fabrik, der noch in diesem Jahr erfolgen solle, verantwortlich. Nach Aufträgen von der Münchner Infineon AG und der in Singapur ansässigen Chartered Semiconductor Manufacturing sei dies im laufenden Jahr bereits der dritte Großauftrag den M+W Zander für den schlüsselfertigen Bau einer Chipfabrik erhalten habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%