Archiv
Baufinanzierer BHW vorsichtig optimistisch

Der Baufinanzierer BHW hat sein Neugeschäft in den ersten neun Monaten 2001 weiter ausgebaut, operativ dabei aber weniger verdient. Über die weitere Entwicklung des Neugeschäfts zeigte sich die BHW Holding AG am Donnerstag optimistisch und äußerte die Erwartung, dass das Interesse an seinen Vorsorgeprodukten in den Bereichen Baufinanzierung und Vermögensaufbau zunehmen werde.

Reuters HAMBURG. Gleichwohl rechnet der Hamelner Konzern nach eigenen Angaben mit einem Jahresergebnis lediglich auf Vorjahreshöhe und stellt selbst diese Prognose unter den Vorbehalt, dass sich das wirtschaftliche Umfeld nicht weiter verschlechtere.

In den ersten neun Monaten sei Überschuss mit 133,0 Mill. Euro, einem Plus von 0,5 %, im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert geblieben, teilte BHW weiter mit. Das Betriebsergebnis verringerte sich dabei um 7,5 % auf 218,7 Mill. Euro. Bei einem um 3,2 % auf 695,4 Mill. Euro gestiegenen Zinsüberschuss verringerte sich der Provisionsüberschuss den Angaben zufolge um 4,4 % auf 19,6 Mill. Euro. Hier habe hätten sich die Zurückhaltung der Anleger bei Wertpapiergeschäften sowie Emissionskosten der Allgemeinen HypothekenBank und der Rheinboden Hypothekenbank (AHBR) ausgewirkt, hieß es. Die Bilanzsumme erhöhte sich den Angaben zufolge leicht um 0,5 % auf 126,0 Mrd. Euro.

Das Neugeschäft habe von Januar bis September deutlich zugenommen. BHW teilte mit, die Vertriebsleistung in den Segmenten "Private Baufinanzierung" und "Privater Vermögensaufbau" sei um knapp zehn Prozent auf 16,1 Mrd. Euro gewachsen. Davon seien rund 13,9 Mrd. (plus 10,6 %) auf die Baufinanzierung entfallen. Besonders dynamisch habe sich die Nachfrage nach nicht bauspargebundenen Finanzierungen im Eigenheimbau entwickelt. Im Gegensatz zum allgemein rückläufigen Geschäft der Hypothekenbranche habe BHW das Volumen um 24,7 % auf über 5,4 Mrd. Euro gesteigert und damit den Angaben zufolge erneut Marktanteil hinzugewinnen können, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%