Bausparkassen
BHW will der Branche enteilen

Der Finanzdienstleister BHW hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Rückgang beim Konzernüberschuss verzeichnet.

Reuters HAMELN. Der Quartalsüberschuss in den ersten drei Monaten betrage 41,3 Millionen Euro nach 42,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Hameln mit. Die Vertriebsleistung sei insgesamt auf über 8,4 Milliarden Euro gewachsen. Eine Vergleichszahl nannte das Unternehmen dazu nicht. Angesichts der anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheiten werde die Ertragslage des Konzerns "zufrieden stellend bewertet", hieß es.

In den beiden Kernbereichen Private Baufinanzierung und Privater Vermögensaufbau sei die Vertriebsleistung um 8,6 Prozent auf über 5,4 Milliarden Euro gestiegen. Dabei sei die Sparte Private Baufinanzierung um 9,8 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro gewachsen.

Beim Privaten Vermögensaufbau sei die Versicherungssumme um 11 Prozent gestiegen. BHW bekräftigte, im Bereich Privater Vermögensaufbau im Gesamtjahr zweistellig wachsen zu wollen. Im Geschäftsfeld Private Baufinanzierung solle ein Ergebnis über Branchenentwicklung erzielt werden.

Die Aktie von BHW notierte am Vormittag um rund ein Prozent höher bei 19,10 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%