Bayer bietet 35 US Dollar pro Sybron-Aktie
Bayer will US-Chemie-Spezialisten Sybron kaufen

Das Kerngeschäft der Bayer AG soll mit diesem Kauf verstärkt werden. Der Konzern bietet 35 $ pro Sybron-Aktie.

adx LEVERKUSEN/BIRMINGHAM. Die Bayer Corporation, Tochter der Leverkusener Bayer AG, will den US-Hersteller von Polymer- und Chemie Sybron Chemicals Inc. -Spezialitäten übernehmen. Beide Unternehmen haben eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der den Sybron-Aktionären ein Übernahmeangebot von 35 $ je Aktie unterbreitet werden soll. Die Übernahme muss noch von den zuständigen Wettbewerbsbehörden in den USA und Europa genehmigt werden.

Bayer habe mit Sybron sehr gute Möglichkeiten, die Aktivitäten wichtiger Geschäftsbereiche "gezielt abzurunden", erklärte Bayer-Vorstandsvorsitzender Manfred Schneider. Mit dem Erwerb erhielten die beiden Bayer-Geschäftsbereiche Lackrohstoffe (Arbeitsgebiet Polymere) und Spezialprodukte (Arbeitsgebiet Chemie) Zugang zu neuen Technologien und Produkten. Neben "erheblichen Synergien" könnten sie zudem ihre Marktstellung im Nafta-Raum ausbauen.

In dem Geschäftsbereich Lackrohstoffe, Farbmittel und Sondergebiete sind bei Bayer seit Anfang 1999 alle Aktivitäten des Konzerns auf den Gebieten Lacke, Beschichtung, Pigmente, Farbstoffe und Klebstoffe zusammengefasst. Mit insgesamt 4 800 Beschäftigten steigerte der Geschäftsbereich seinen Umsatz 1999 um elf Prozent auf 1,73 Mrd. Euro. Im ersten Halbjahr wuchs das Geschäft gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16 %. Der Geschäftsbereich Spezialprodukte befasst sich mit Spezialchemikalien für die Textil-, Leder- und Papierindustrie sowie mit Produkten für Ionenaustauscher und Wasserchemikalien, Polymer-Additive, Holzschutz und Industrielle Konservierung. Er erzielte 1999 mit 3.800 Beschäftigten einen Umsatz von 1,15 Mrd. Euro, 3 % mehr als im Vorjahr. Für das erste Halbjahr weist der Geschäftsbereich ein Umsatzplus von 12 % aus.

Sybron erzielte im ersten Halbjahr bei einem um 10 % auf 147,13 Mill. $ gesteigerten Umsatz ein operatives Ergebnis von 15,2 Mill. $. Ende 1999 beschäftigte das Unternehmen 900 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%