Archiv
Bayer erwartet 2004 leichtes Umsatzwachstum - Prognose angehoben

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat nach einem überraschend starken operativen Ergebnissprung im zweiten Quartal seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr angehoben.

dpa-afx LEVERKUSEN. Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat nach einem überraschend starken operativen Ergebnissprung im zweiten Quartal seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr angehoben.

Beim Umsatz werde nun ein leichter Anstieg erwartet, sagte Vorstandschef Werner Wenning am Dienstagabend bei einer Investorenkonferenz nach Vorlage der Halbjahreszahlen. Bisher hatte der Konzern einen leichten Umsatzrückgang erwartet. Im vergangenen Jahr setzte Bayer mit über 100 000 Mitarbeitern 28,567 Mrd. ? um.

Ergebnisprognose Bekräftigt

Die Prognose für das operative Ergebnis vor Sonderposten bleibe unverändert, sagte Wenning. Bayer erwarte 2004 auch weiterhin ein Ergebniswachstum von mehr als 10 %.

Nur für die Gesundheitsgeschäft zeigte sich Wenning angesichts der wachsenden Konkurrenz in den USA bei seinem Hauptumsatzträger im Pharmageschäft, dem Breitbandantibiotikum Cipro, und der enttäuschenden Entwicklung des Potenzmittels Levitra im zweiten Quartal weiterhin skeptisch. In der Gesundheitsparte geht der Konzern weiterhin von einem "leichten" Umsatzrückgang und einem etwas deutlicheren Ergebnisrückgang aus.

Optimistischer FÜR Pflanzenschutz

Für das Pflanzenschutzgeschäft zeigte sich Wenning deutlich optimistischer. Der Cropscience-Umsatz dürfte nicht wie bisher angenommen leicht sinken, sondern stabil bleiben.

Auch das Chemiegeschäft mit hochwertigen Materialien (Material Science) dürfte 2004 mehr Umsatz als im Vorjahr erwirtschaften. Bisher war Bayer von einem leichten Umsatzrückgang ausgegangen. Der Börsenkandidat Lanxess werde den Umsatz nicht nur stabil halten, sondern steigern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%