Bayer nach Übernahmegerüchten gefragt
Deutscher Aktienmarkt baut Gewinne aus

Die deutschen Standardwerte haben ihre Eröffnungsgewinne am Freitagvormittag ausgebaut. Händler sprachen von einer technischen Rally. Bayer stiegen nach Meldungen über ein angebliches Übernahmeangebot.

vwd FRANKFURT. Am deutschen Aktienmarkt bauen die Kurse ihre Eröffnungsgewinne am Freitagvormittag noch etwas aus. Der Dax gewinnt gegen 10.55 Uhr 86 Punkte oder 1,3 % auf 6 652 Punkte. Händler sprechen von einer kleinen technischen Rally. Die Aktienmärkte seien zunächst resistent gegen schlechte Unternehmensnachrichten geworden, so Händler mit Blick auf Motorola, die am Donnerstag in New York die nach einer Gewinnwarnung verzeichneten starken Verluste fast völlig ausbügelten. Auch aus technischer Sicht sei die Erholung überfällig, heißt es mit Blick auf die überverkaufte Situation.

Besonders gefragt sind ausgewählte Chemiewerte, so Bayer mit einem Plus von 2,5 % auf den neuen Höchstkurs von 54,92 Euro. Im Markt heißt es, der Konzern wappne sich gegen einen möglichen feindlichen Übernahmeversuch. BASF ziehen um 1,5 % auf 47,91 Euro an. Und Degussa gewinnen nach einer Kaufempfehlung sogar 7,8 % auf 35,94 Euro. Henkel legen vergleichsweise moderat um 1,1 % auf 69,35 Euro zu, der Düsseldorfer Konzern organisiert Teile des US-Geschäfts neu.

Ebenfalls gefragt sind ausgewählte Technologiewerte. Hier steigen SAP-Vorzüge um 3,3 % auf 175,66 Euro und Siemens um 2,0 % auf 147,90 Euro, auch Epcos und Infineon ziehen deutlich an. Händler sprachen bereits am Donnerstagvormittag von breit angelegten strategischen Käufen ausgewählter Technologiewerte in der Hoffnung auf ein besseres Jahr 2001. Auch die Umsatzwarnung von Intel kann die Stimmung nun nicht mehr belasten. Gegen den Trend geben Preussag, RWE und adidas mit kleineren Gewinnmitnahmen etwas nach.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%