Archiv
Bayer-Vorbereitungen für Lanxess-Börsengang laufen weiter planmäßig

Die Vorbereitungen für den Börsengang der künftig eigenständigen Chemietochter Lanxess laufen nach Einschätzung des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer weiter planmäßig. Die Aktionäre sollen bei einer außerordentlichen Hauptversammlung am 17. November grünes Licht für den Börsengang des neuen Mdax-Aspiranten geben, teilte der Konzern am Dienstag in Leverkusen mit.

dpa-afx LEVERKUSEN. Die Vorbereitungen für den Börsengang der künftig eigenständigen Chemietochter Lanxess laufen nach Einschätzung des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer weiter planmäßig. Die Aktionäre sollen bei einer außerordentlichen Hauptversammlung am 17. November grünes Licht für den Börsengang des neuen Mdax-Aspiranten geben, teilte der Konzern am Dienstag in Leverkusen mit.

Bayer hat in Lanxess das eher margenschwache Chemiegeschäft und Teile des Kunststoffgeschäfts gebündelt. Anfang 2005 soll Lanxess an die Börse gebracht werden. Dabei sollen die Aktien der neuen Firma den Bayer-Aktionären vollständig zugeteilt werden (Spin-Off).

Schwarze Zahlen IM Zweiten Quartal

Im zweiten Quartal ist Lanxess wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erhöhte sich um 67 Mill. auf 20 Mill. ?. Der Umsatz kletterte dank der Nachfragebelebung im Industriegeschäft um 9,7 % auf 1,592 Mrd. ?.

Der Chef der neuen Chemiefirma Lanxess hat seinem Unternehmen einem Zeitungsbericht zufolge unterdessen eine zügige Gewinnsteigerung nach der Abspaltung vom Bayer-Konzern vorgegeben.

Spätestens drei Jahre nach dem Börsengang Anfang 2005 soll Lanxess mehr als sechs Prozent Rendite auf Basis des Gewinns vor Steuern und Zinsen (Ebit) abwerfen. Dieses Ziel habe Vorstandschef Axel Heitmann in Gesprächen mit dem Vorstand der Noch-Mutter Bayer genannt, schreibt die "Financial Times Deutschland" (FTD/Dienstagausgabe) ohne Angabe von Quellen. Im vergangenen Jahr hatte Lanxess hohe Verluste geschrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%