Bayerische Landesbank bestreitet Krisenszenarien
Kirch-Krise ist "keine Gefahr" für die BayernLB

Die Bayerische Landesbank befürchtet als größter Gläubiger der KirchGruppe nach dem Insolvenzantrag der KirchMedia keine finanzielle Schieflage.

dpa MÜNCHEN. "Alle Diskussionen um ein Krisenszenario bei uns sind aus der Luft gegriffen und Rufschädigung", sagte Landesbank-Chef Werner Schmidt in einem Interview. Das Kirch-Engagement könne die Solidität der BayernLB nicht gefährden.

Aus heutiger Sicht bestehe zudem "mit Blick auf die Sicherheiten, die Ertragslage und die Reserven keine Notwendigkeit einer zusätzlichen Risikovorsorge für die Bilanz 2001". Das Bundesamt für das Kreditwesen hatte eine Sonderprüfung bei den großen Gläubigerbanken der KirchMedia eingeleitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%