Bayern fördert Aufbau jüdischer Gemeindezentren
Stoiber verurteilt Synagogen-Anschlag

Der bayerische Ministerpräsident fordert eine Stärkung der jüdischen Gemeinden.

dpa MÜNCHEN. Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber hat den Anschlag auf die Synagoge in Düsseldorf scharf verurteilt. Zugleich forderte der CSU-Chef am Mittwoch in München eine Stärkung der jüdischen Gemeinden in Deutschland. In der Nacht zum Dienstag hatten Unbekannte mehrere Brandsätze auf die Düsseldorfer Synagoge geschleudert. Eine Anwohnerin hatte die Flammen löschen können.

Das Land Bayern fördert nach Angaben der Staatskanzlei den Aufbau jüdischer Gemeindezentren mit 23 Mill. DM. Eine entsprechende Vereinbarung mit den Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern wollte Stoiber am Mittwochnachmittag in der Staatskanzlei in München unterzeichnen. Von dem Betrag entfallen 14 Mill. auf das geplante jüdische Gemeindezentrum in der Münchner Innenstadt am Jakobsplatz. Weitere sieben Mill. DM sind für die Errichtung eines neuen jüdischen Gemeindezentrums in Würzburg vorgesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%