Bayern München unterliegt Schalke 04
Aufsteiger Mainz düpiert Meister Bremen

Der VfB Stuttgart hat am 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga an der Tabellenspitze erst einmal vorgelegt. Neues Schlusslicht ist der Hamburger SV. Für eine Überraschung sorgte erneut Mainz 05.

HB BERLIN. Reichlich kurios ist der 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga bislang verlaufen. Bei den insgesamt sieben Samstagsbegegnungen fielen vor der Pause gerade einmal zwei Treffer. Dabei dauerte es sage und schreibe 25 Minuten, bis der Ball zum ersten Mal hinter der Torlinie gelandet war. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Stürmer dann aber wesentlich treffsicherer.

Rein sportlich gesehen hat sich nach der zweiwöchigen Länderspielpause in der höchsten deutschen Spielklasse einiges getan. Dass sich der VfB Stuttgart durch den 2:0-Sieg gegen Dortmund vorübergehend an die Tabellenspitze geschoben hat, ist durch den Spielplan bedingt. Der VfL Wolfsburg kann sich bei einem Erfolg am Sonntag in Hannover wieder ganz nach vorne schieben. Meister Werder Bremen kam beim FSV Mainz mit 1:2 unter die Räder. Der FC Bayern kassierte gegen Schalke 04 mit 0:1 eine überraschende Heimpleite.

Eine Premiere gab es für Hertha BSC. Die Berliner kamen mit dem 3:1 gegen Bayer Leverkusen zum ersten Heimsieg. Gleiches gilt für den 1. FC Nürnberg, der den SC Freiburg mit 3:0 besiegte.

Seite 1:

Aufsteiger Mainz düpiert Meister Bremen

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Seite 6:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%