Bayern muss wieder um Achtelfinaleinzug bangen
Elbers Traum wird wahr

Der brasilianische Stürmerstar Giovane Elber hat in der Champions League eine triumphale Rückkehr ins Olympiastadion gefeiert: Mit dem spielentscheidenden Tor für seinen neuen Club revanchierte er sich auf seine Weise für die Abschiebung aus München. 81 Tage nach seinem letzten Auftritt in München entführte er mit einem 2:1 (1:1)-Sieg mit Olympique Lyon beide Punkte vom deutschen Rekordmeister.

HB MÜNCHEN. Nach einer insgesamt blamablen Vorstellung verloren die Münchner die Tabellenführung in der Gruppe A, rutschten auf den dritten Platz ab und drohen wie schon im Vorjahr bereits in der Vorrunde auszuscheiden.

Vor 59 000 Zuschauern im ausverkauften Olympiastadion wurde der deutsche Rekordmeister wie schon in den vorangegangenen Wochen den eigenen Erwartungen nicht gerecht und hätte sogar noch höher verlieren können. Den frühen Rückstand durch Juninho (6.) hatte Roy Makaay (14.) ausgeglichen. Doch vor allem in der zweiten Halbzeit blieben die Gastgeber alles schuldig, hatten nicht eine einzige Torchance und wurden am Ende zurecht ausgepfiffen.

Nach der 0:2-Bundesligapleite beim FC Schalke 04 und der Kritik von Kapitän Oliver Kahn an der Einstellung war bei seinen Kollegen das Bemühen um Wiedergutmachung unverkennbar. Doch fand der auf drei Positionen veränderte deutsche Rekordmeister nie zu seiner spielerischen Linie, hatte große Probleme im Spielaufbau, eine erschreckend hohe Fehlerquote und offenbarte zu wenig Laufbereitschaft.

Bezeichnenderweise für den blinden Eifer war Michael Ballacks ungestüme Attacke in der 6. Minute gegen Pegguy Luyindula, der zum Freistoß für Juninho und zum 0:1 führte. Gegen den brillant getretenen Kunstschuss des Brasilianers, der vom Innenpfosten ins Tor prallte, hatte Nationaltorhüter Oliver Kahn keine Abwehrchance.

Seite 1:

Elbers Traum wird wahr

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%