Archiv
BDI: Änderung der Wachstumsprognosen wegen hoher Ölpreise möglich

Die hohen Öl- und Rohstoffpreise werden nach Ansicht der deutschen Industrie die Konjunkturentwicklung dämpfen, wenn auf absehbare Zeit keine Entlastung eintritt.

dpa-afx BERLIN. Die hohen Öl- und Rohstoffpreise werden nach Ansicht der deutschen Industrie die Konjunkturentwicklung dämpfen, wenn auf absehbare Zeit keine Entlastung eintritt. Der Volkswirt des BDI, Reinhard Kudiß, sagte der Berliner Zeitung (Dienstag-Ausgabe): "Bleiben die Preise auf diesem hohen Niveau, dann werden Prognosen über ein Wirtschaftswachstum in Deutschland von zwei Prozent im kommenden Jahr nicht zu halten sein."

Konsum und Investitionen würden dadurch in einer ohnehin nicht sonderlich freundlichen Konjunkturlage belastet. Kudiß äußerte sich besorgt darüber, dass die Binnennachfrage als Ersatz für den weniger stark wachsenden Export im nächsten Jahr nicht in Schwung kommen könnte. Neben den Rohstoffpreisen würden sich auch die steigende Sparquote, die stagnierenden verfügbaren Einkommen sowie der geringe finanzielle Spielraum des Staates negativ auswirken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%