Archiv
Bea Systems: Kooperation mit Intel

Softwarehersteller Bea Systems und Chiphersteller Intel werden künftig enger zusammen arbeiten. Dabei soll die Effizienz der Software WebLogic von Bea Systems verbessert werden. WebLogic wird für die Microprozessoren der Reihe "Itanium" von Intel optimiert. Intel möchte mit diesem Schritt das lukrative Geschäft mit leistungsstarken Servern ausbauen.

Die Server, die mit WebLogic ausgestattet sind, werden unter anderem für E-commerce-Geschäfte eingesetzt. Goldman Sachs führt Bea Systems am Montag auf der Empfehlungsliste auf. Auch Credit Suisse First Boston sieht für das Unternehmen gute Chancen durch die Allianz. Immerhin unterstützen auch die Intel-Partner Compaq, Dell, Hewlett-Packard, NCR, Bull und Unisys die Kooperation. Von der Zusammenarbeit werden den Analysten zufolge beide Unternehmen profitieren. Die Aktie wird mit "strong buy" empfohlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%