Archiv
BEB strukturiert Geschäft um

Deutschland größtes Erdgasunternehmen BEB ordnet sein Geschäft neu und wird dabei zusammen mehrere hundert Arbeitsplätze abbauen.

rtr HANNOVER. BEB als gemeinsame Tochter der Energiekonzerne Shell und Exxon Mobil werde zusammen mit der Mobil Erdgas und Erdöl GmbH (MEEG) sämtliche betrieblichen Aktivitäten an die neue gegründete ExxonMobil Production Deutschland GmbH abgeben (EMPG), teilte BEB-Chef Gernot Kalkoffen am Dienstag mit. BEB werde als reines Handelsunternehmen im liberalisierten Gasmarkt arbeiten und künftig weiterhin die Hälfte der deutschen Erdgasproduktion vermarkten. Kalkoffen wird künftig an der Spitze der EMPG stehen. BEB und MEEG verfügten derzeit über zusammen 1750 Mitarbeiter. Von diesen würden künftig bei der neuen Betriebsgesellschaft rund 1150 beschäftigt, bei BEB verblieben noch rund 250. Unter dem Strich würden damit 350 Stellen entfallen, teilte BEB mit. Zwei Drittel davon bei BEB, ein Drittel bei der MEEG. Mit der Neustrukturierung ließen sich Kosten sparen, teilte BEB mit. Die EMPG könne auch Aufgaben übernehmen, die bislang teilweise an Partner vergeben worden seien.

Mit knapp 180 Mrd. Kilowattstunden Erdgas steigerte BEB im vergangenen Jahr ihren Absatz um gut acht Prozent. Knapp die Hälfte importierte BEB aus den Niederlanden, Norwegen, Russland und Dänemark. Der Umsatz erhöhte sich den Angaben zufolge um mehr als 30 % auf 2,46 Mrd. ?. Das operative Ergebnis sei entsprechend von 258 Mill. auf 342 Mill. ? gestiegen. Zum laufenden Geschäftsjahr lägen noch keine Zahlen vor, teilte ein BEB-Sprecher auf Nachfrage mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%