Beckenbauer bewundert Effenberg
Deisler-Comeback wohl erst 2003

Fußball-Nationalspieler Sebastian Deisler wird in diesem Jahr wahrscheinlich nicht mehr für seinen neuen Verein FC Bayern München spielen können und frühestens Anfang 2003 für ein Comeback bereit sein. "Er erhält einen soliden Aufbau, damit er nie mehr Probleme bekommt. Das Ziel ist, dass er im Januar wieder dabei ist", sagte Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt dem Fachmagazin "kicker" (Donnerstag-Ausgabe).

dpa MÜNCHEN. Deisler hatte sich im Mai einen Knorpelschaden am rechten Knie zugezogen. Nach einer Operation in Vail/Colorado (USA) war Knie-Spezialist Richard Steadman zunächst von einer Pause von sechs Monaten für den 22-Jährigen ausgegangen.

Während Deisler auf seinen ersten Einsatz im Bayern-Trikot noch warten muss, erntete Neuzugang Michael Ballack von Präsident Franz Beckenbauer Lob in den höchsten Tönen. "Was er spielt, ist eine Sensation", sagte Beckenbauer im "kicker" über den neuen Spielmacher. Zwei Wochen nach der Kritik an Ballacks Vorgänger Stefan Effenberg ("Blasengel") war der "Kaiser" in der Beurteilung des Neu- Wolfsburgers derweil um Ausgleich bemüht. "Effe ist ein großartiger Spieler, wir haben ihm viel zu verdanken. Und ich bewundere Effe für seinen Mut, dass er in Bielefeld spielte; großartig, dass er in Deutschland blieb", sagte Beckenbauer.

Effenberg hatte nach den spöttischen Kommentaren Beckenbauers nach seinem ersten Spiel für den VfL Wolfsburg in Bielefeld mit harschen Worten reagiert: "Die Kommentare nehme ich schon seit zwei Jahren nicht mehr für voll. Man weiß ja, was dabei herauskommt, wenn er den Mund aufmacht", hatte Effenberg gesagt.

Unterdessen lichtet sich während der Bundesliga-Pause das Lazarett beim deutschen Rekordmeister. Der Brasilianer Ze Roberto hat nach seinen Problemen an der Leiste das Lauftraining wieder aufgenommen und hofft auf einen Einsatz im Derby gegen den TSV 1860 München am kommenden Dienstag. Auch der langzeitverletzte Roque Santa Cruz absolvierte nach seinem am 14. Juli erlittenen Bänderriss im Sprunggelenk wieder erste Laufeinheiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%