Archiv
Beck's-Verkauf: Die vier potenziellen Kandidaten

dpa BREMEN. Für den bevorstehenden Verkauf der Bremer Brauerei Beck & Co werden vier potenzielle Kandidaten genannt:

Der amerikanische Konzern Anheuser-Busch ist die weltgrößte Brauerei. Hauptsitz ist St. Louis in Missouri. Im Jahr 2000 betrug der Umsatz 14,4 Mrd. Euro. Das Ergebnis vor Steuern lag bei 3,9 Mrd. Euro. Bekannteste Marken sind Budweiser und Bud Light. In den USA hat Anheuser-Busch einen Marktanteil von 48 %. Bisher ist das Unternehmen in Europa kaum präsent.

Die belgische Brauerei Interbrew mit Sitz in Brüssel ist die drittgrößte Bierbrauerei der Welt. Im Jahr 2000 betrug der Umsatz 5,7 Mrd. Euro und das Ergebnis vor Steuern 1,2 Mrd. Euro. Bekannteste Marke ist Stella Artois. Der Konzern hat Niederlassungen in Europa, Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum. Seit November 2000 ist Interbrew an der Börse notiert, in Deutschland aber nicht engagiert.

Scottish and Newcastle ist die führende Brauerei in Großbritannien mit Sitz in Edinburgh. In Europa ist sie die viertgrößte. Im Jahr 2000 betrug der Umsatz 4,6 Mrd. Euro und das Ergebnis vor Steuern 1,1 Mrd. Euro. Der Konzern ist auch in Frankreich und Belgien stark vertreten, hat in Deutschland aber eine schwache Marktposition.

Die South African Breweries hat in Südafrika mit 98 % Marktanteil eine Monopolstellung. Weltweit ist es der fünftgrößte Brauereikonzern. Im Jahr 2000 betrug der Umsatz 5,9 Mrd. Euro und der Gewinn vor Steuern 1,1 Mrd. Euro. Bekannteste Marke ist Castle. Die Brauerei ist in Tschechien an Pilsner Urquell beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%