Archiv
Beckstein ist Stoibers „Mister X“

Bayerns Innenminister Günther Beckstein soll im geplanten Kompetenzteam von Unionskanzlerkandidat Edmund Stoiber (beide CSU) die Innen- und Sicherheitspolitik vertreten.

dpa MÜNCHEN. Dafür soll der 58-jährige Franke an diesem Samstag Platz fünf der CSU-Liste für die Bundestagswahl erhalten. Stoiber hatte den fünften Platz für einen bisher nicht genannten "Mister X" freigehalten. Er wollte seine Personalentscheidung am Freitag in München den CSU-Bezirkschefs erläutern. Vor Beginn des Treffens nahm Stoiber zu Fragen von Journalisten keine Stellung. CSU - Landesgruppenchef Michael Glos sagte, er kenne die Entscheidung "ehrlich" nicht. "Es ist keine Mrs.", räumte er ein. "Sonst müsste ich mich schon sehr täuschen."

Die CSU-Liste für die Bundestagswahl soll an diesem Samstag bei einem Delegiertentreffen in München aufgestellt werden. Auch das "Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung" hatte Beckstein als Anwärter für Platz fünf genannt. Der in Berlin erscheinende "Tagesspiegel" schrieb dagegen, der bayerische Staatskanzleichef Erwin Huber solle Chef des Bundeskanzleramtes werden.

In Münchner CSU-Kreisen wurde es für unwahrscheinlich gehalten, dass Stoiber eine Vorentscheidung über den möglichen Wechsel von gleich zwei bayerischen Politikern nach Berlin trifft. Für Beckstein sprach den dpa-Informationen zufolge dessen bundesweite Ausstrahlung in Fragen der Inneren Sicherheit. Die Union will dieses Thema zu einem der Schwerpunkte in ihrem Wahlkampf machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%