Bedarf frühestens 2007
Lufthansa: Bei A3XX "keine Eile"

dpa FRANKFURT/MAIN. Trotz des bevorstehenden Startschusses für das weltgrößte Passagierflugzeug A3XX sieht die Lufthansa derzeit "keine Eile" für einen möglichen Kauf des Riesen-Airbus. Das sagte eine Sprecherin am Mittwoch in Frankfurt. Ein Flugzeug dieser Größe werde frühestens im Jahr 2007 benötigt. Das Unternehmen prüfe den A3XX ebenso wie das mögliche Konkurrenzangebot des US-Herstellers Boeing. Wann eine Entscheidung getroffen werde, stehe nicht fest.



Nur Langstreckenflüge rentabel

Lufthansa-Vorstandschef Jürgen Weber hatte kürzlich gesagt, solche Maschinen könnten derzeit nur auf einzelnen Routen wie von Frankfurt nach New York oder Singapur rentabel eingesetzt werden. Dies sei aber nicht ausreichend, um eine wirtschaftliche Flotte aufzubauen. Bis zum Ende dieses Jahrzehnts dürfte sich diese Situation jedoch ändern.

Die Lufthansa bekäme Sonderkonditionen für den bis zu 250 Mill. $ (560 Mio DM) teuren Jet, wenn sie kurzfristig noch in diesem Jahr ordern würde. Derzeit liegen Airbus 44 verbindliche Kaufzusagen für den A3XX vor, noch in dieser Woche könnten sechs weitere Bestellungen von Virgin Atlantic hinzukommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%