Beflügelnde US-Vorgaben
Neuer Markt schließt dank T-Online und EM.TV deutlich fester

Die deutschen Wachstumswerte am Frankfurter Neuen Markt haben am Donnerstag ein Stimmungs-Hoch erlebt. Zu einem gelungenen Tag trugen EM.TV und T-Online bei. Zusätzlich beflügelt von guten US-Vorgaben und einer starken NASDAQ gewann der Nemax 50 bis zum Handelsschluss 4,99 % auf 2.470,44 Punkte. Der den Markt insgesamt abbildende Nemax All Share legte gleichzeitig um 3,75 % auf 2.510,49 Zähler zu.

dpa-afx FRANKFURT. Zu den Top-Favoriten bei den Anlegern zählten die in den letzten Tagen stark unter Druck geratenen Papiere der Telekom-Tochter T Online - . Die Aktie verteuerte sich um 16,24 % und notierte um 20 Uhr bei 13,60 Euro. Das Unternehmen will ab März keinen Pauschaltarif für die Internetnutzung (Flatrate) mehr anbieten.

Stattdessen will Europas größter Onlinedienst Pakettarife mit einer zeitlich begrenzten Nutzungsdauer einbringen. "Viele Anleger finden es gut, dass sich T-Online von einem notorischen Verlustbringer, nämlich der Flatrate, trennt", kommentierte ein Frankfurter Händler am späten Nachmittag den Kursverkauf.

Nachdem der Münchner Filmrechtehändler EM.TV sich mit der Kirch- Gruppe angeblich über einen Einstieg bei der Formel 1 geeinigt hat, schoss der Aktienkurs bereits im frühen Handel zeitweise um über 30 % in die Höhe. Nach zwischenzeitlichen Gewinnmitnahmen pendelte sich das Papier am frühen Abend bei einem Plus von rund 4,83 % auf 7,60 Euro ein. Zu spät für nennenswerte Kursbewegungen mehrten sich kurz vor Börsenschluss nach einem Bericht des Nachrichtensenders n-tv und mehrerer Zeitungen Zweifel an der Haltbarkeit des Deals.

Einer der grossen Tagesgewinner im Nemax 50 war nach zuletzt schweren Verlusten mit einem Aufschlag von 13,56 % auf 11,56 Euro die Aktie des Index-Schwergewichts Broadvision . Das Papier profitierte nach Einschätzung von Marktbeobachtern von technischen Bereinigungen.

Die Liste der Kursverlierer im Nemax 50 wurde am Donnerstag eindeutig von denjenigen Werten angeführt, die nach der am Mittwoch bekannt gegebenen Neubesetzung der Börsenindizes aus dem Nemax 50 herausfallen werden. Intertainment sanken um 18,01 % auf 7,42 Euro, edel music verbilligten sich um 8,00 % auf 5,75 Euro und Gauss Interprise verloren 8,23 % auf 2,90 Euro.

Demgegenüber konnten nicht alle "Aufsteiger" von der am späten Abend von der Deutschen Börse AG bekannt gegebenen Neubesetzung profitieren. So verloren Lambda Physik gleich zu Handelsbeginn und pendelten danach um die Marke von 68 Euro. Auch die Aktien des Antikörperforschers MorphoSys verloren um 0,35 % auf 143,00 Euro. Lediglich die SAP-Tochter SAP Systems Integration verbesserten sich um 3,42 % auf 23,90 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%