"Befreiung Eins" soll noch ein bis zwei Wochen dauern
China begann große Militärmanöver gegenüber Taiwan

China hat groß angelegte Manöver gegenüber Taiwan begonnen, mit denen eine Invasion der Inselrepublik und ein Angriff auf einen Flugzeugträger geübt werden soll.

dpa PEKING. Erstmals bestätigte ein Sprecher des zuständigen Militärkommandos in der südchinesischen Stadt Guangzhou (Kanton) am Mittwoch die "Befreiung Eins" genannten Übungen, die noch ein bis zwei Wochen dauern werden.

Luftwaffe, Marine und Heer probten einen Angriff auf die Insel Dongshan, einige Kilometer vor der Küste der Provinz Fujian gegenüber Taiwans, berichteten chinesische Zeitungen. Das Militärkommando in Guangzhou berichtete, die Manöver hätten bereits am vergangenen Dienstag begonnen. Nach Presseberichten werden Raketen, gepanzerte amphibische Fahrzeuge, Unterseeboote, moderne Kriegsschiffe und Kampfflieger vom sowjetischen Typ Su-27 eingesetzt. Das Außenministerium hatte die Übungen im Vorfeld als "Routine" beschrieben, die nichts mit anderen Ländern zu tun hätten.

Erste Übungen seit Amtsübernahme des neuen taiwanischen Präsidenten

Es sei eine der größten Übungen der Volksbefreiungsarmee. Seit Mitte Mai seien etwa 10 000 Soldaten auf der Insel zusammengezogen worden, berichteten chinesische Zeitungen. Es sind auch die ersten großen Übungen seit der Amtsübernahme des neuen taiwanesischen Präsidenten Chen Shui-bian vor einem Jahr. Wegen seiner Wurzeln in der Unabhängigkeitsbewegung betrachtet Peking ihn mit Argwohn.

Die Insel Dongshan war seit 1995 schon mehrfach Schauplatz ähnlicher Landemanöver. China betrachtet das heute demokratische Taiwan nur als abtrünnige Provinz und droht für den Fall einer formellen Unabhängigkeitserklärung mit einem Einsatz von Gewalt, um die Insel zurückzuerobern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%