Beginn zu Pfingsten
Privatbahn Connex startet dritte Fernverkehrslinie

Das private Bahnunternehmen Connex tritt zu Pfingsten mit einer dritten Fernverkehrslinie gegen die Deutsche Bahn an. Vom 6. Juni an sollen zwei Züge Rostock und Köln verbinden, teilte Connex am Donnerstag in Frankfurt mit.

HB/dpa FRANKFURT/M. Haltepunkte auf der rund 900 Kilometer langen Strecke seien unter anderem Berlin, Halle, Kassel und Gießen. Die Fahrpreise sollen am Dienstag genannt werden.

Connex, das mehrere Nahverkehrslinien betreibt, fährt schon Fernzüge zwischen Gera und Rostock sowie zwischen Zittau und Stralsund. Die letztere Linie soll zum 24. Mai bis Binz auf Rügen verlängert werden.

Connex-Geschäftsführer Hans Leister sagte, nur durch alternative Angebote und attraktive Preissysteme könnten Kunden von den Vorzügen des Bahnfahrens überzeugt werden. Die Züge auf der neuen Linie Rostock-Köln hätten eine Kapazität von zunächst jeweils 300 Plätzen, sagte ein Sprecher. Es handele sich um modernisierte Abteilwagen der ehemaligen Deutschen Reichsbahn. Angaben zum erwarteten Fahrgast-Aufkommen wurden nicht gemacht. Auf der rund zwölfstündigen Fahrt halten die Züge unter anderem auch in kleineren Städten wie Heiligenstadt, Nordhausen, Fürstenberg, Neustrelitz und Waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%