Begriffsverwirrung bei Zertifikaten
Derivate: Neue Hebel-Papiere

Neue strukturierte Produkte bieten besonders hohe Gewinnchancen. Doch die Titulierung verwirrt die Anleger. Turbo-Zertifikate oder Waves heißen die neuen Hebel-Papiere, die eine Mischung aus Optionsschein und Zertifikat darstellen.

"Wir nennen unsere neuen Papiere Waves, das steht für ?Warrant alternative vehicles?", sagt Florian Brechtel von der Deutschen Bank. Christopher Maaß von der Commerzbank dagegen glaubt, "dass sich dafür die Bezeichnung Turbo-Zertifikate durchsetzen wird".

Was auf den ersten Blick wie ein Marketing-Scharmützel aussieht, ist in Wirklichkeit der Kampf um die Gunst der Anleger. Die ABN Amro und die BNP Paribas hatten als erste die neuen Hebel-Papiere auf den Markt gebracht: Eine Mischung aus Optionsscheinen und Zertifikaten, mit denen sich dank integriertem Wertpapierkredit auf steigende und fallende Kurse spekulieren lässt. Problem dabei: Ein Zertifikat ist eine Inhaberschuldverschreibung und damit ein Papier für konservative Anleger. Ein Warrant hingegen ist ein Geschäft für Spekulanten, das im Extremfall mit Totalverlust enden kann.

Zum Glück ist Klärung in Sicht. An der Stuttgarter Euwax, der führenden Derivate-Börse in Deutschland, gibt es Überlegungen, die modernen Finanzprodukte neu in Kategorien einzuteilen. Als "Warrants" könnten dann klassische Optionsscheine gelten, in die Kategorie "Zertifikate" könnten einfache Indexpapiere fallen - die ersten zum Spekulieren, die zweiten zum Investieren. Dazwischen dürfte es noch eine dritte Gruppe geben: für alle strukturierten Produkte, die maßgeschneidertes Anlegen verlangen, also einen kundigen Käufer. In diese Mitte dürften dann auch die neuen Turbo-Wellen kommen. Egal, welche Namen sich die Banken für ihre Produkte auch ausdenken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%