Behinderungen auf allen Flughäfen
Pilotenstreik: Bisher über 500 Flüge abgesagt

Der erste ganztägige Pilotenstreik für höhere Gehälter hat den Flugbetrieb der Lufthansa am Donnerstag in ganz Deutschland erheblich beeinträchtigt. Bis zum Vormittag seien mehr als 500 von 1100 im Tagesverlauf geplanten Passagierflügen ausgefallen, teilte die Lufthansa in Frankfurt mit. Ein Notflugplan sollte wichtige Verbindungen sichern. Auf allen deutschen Flughäfen mussten Passagiere Wartezeiten in Kauf nehmen, das befürchtete Chaos blieb aber zunächst aus.

dpa FRANKFURT/M. Vom zweiten Streik der Piloten binnen sieben Tagen waren auch die Ferienfluggesellschaft Condor und die Frachttochter Lufthansa Cargo betroffen. Allein auf dem größten deutschen Flughafen in Frankfurt mussten mindestens 70 Flüge gestrichen werden, in München waren es 63. In Hamburg sollten von geplanten 128 Lufthansa - und Condor-Flügen über den Tag 54 ausfallen. In Berlin fielen 40 Prozent der Starts dem Streik zum Opfer. Auch in Leipzig/Halle und Dresden gab es Behinderungen.

"Die Zahlen sind schon dramatisch", räumte Lufthansa - Konzersprecher Klaus Walther ein. Die Lufthansa rechnet mit einem Schaden von 50 Millionen DM. Viele Reisende stiegen in Züge um. Die Deutsche Bahn meldete eine deutlich höhere Auslastung, etwa auf der Strecke Berlin-Frankfurt. Die Vereinigung Cockpit, die zum Ausstand der Piloten aufgerufen hat, wertete den Streik als Erfolg. Es gebe aber Anzeichen für eine baldige Einigung im Tarifstreit.

"Wir werden eine Lösung finden", sagte Cockpit-Sprecher Georg Fongern der dpa. Die Einigung werde voraussichtlich noch vor dem nächsten geplanten Streik am kommenden Donnerstag erzielt, dafür gebe es Signale. Eine Lufthansa-Sprecherin bekräftigte die Gesprächsbereitschaft des Unternehmens. Einen konkreten neuen Verhandlungstermin gab es aber zunächst nicht.

Das Unternehmen richtete Telefon-Hotlines für Fluggäste ein. Unter der gebührenfreien Nummer 0800/100 94 99 können Passagiere der Lufthansa, unter 0180/31 00 380 Condor-Passagiere Informationen über ihre Flüge erhalten. Auskünfte seien auch über die gebührenreduzierte Servicenummer 01 803 803 803 möglich. Daneben seien auf der Internetseite www.lufthansa.com neueste Informationen zu den Flügen erhältlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%