Behörden gehen nicht von gewaltsamem Tod Pantanis aus
Radsportstar Pantani tot aufgefunden

Der Radrennfahrer Marco Pantani ist tot. Nach italienischen Medienberichten wurde der Tour-Gewinner von 1998 in seiner Wohnung leblos aufgefunden.

HB BERLIN. Einer der bekanntesten Radsportler Italiens, Marco Pantani, ist in seiner Wohnung in Rimini tot aufgefunden worden. Die Todesursache ist noch unklar, wie das staatliche italienische Fernsehen berichtet. Behördenangaben zufolge deutet jedoch bisher nichts auf einen gewaltsamen Tod hin.

Pantani war in den vergangenen Jahren mehrfach in Doping-Skandale verwickelt. Unter anderem wurde der 34-Jährige bei einer Italienrundfahrt kurz vor dem Sieg wegen Dopings disqualifiziert. Im vergangenen Jahr musste er wegen Depressionen in einer Klinik behandelt werden.

Der Radsportstar, von seinen Fans wegen seiner Ohren liebevoll «Elefantino» genannt, hatte 1998 sowohl die Tour de France als auch den Giro d'Italia gewonnen.

In den vergangenen zwei Jahren hatte der in Italien wegen seines Piratenkopftuchs und seiner Ohrringe auch als «Il Pirato» bekannte Radsportler kein Rennen mehr bestritten. Sein letztes Team war Mercatone Uno, wo er seit 1997 beschäftigt war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%