Bei der kommenden Wahl kandidiert die 60-Jährige nicht mehr
SPD-Abweichlerin Christa Lörcher: Der Kampf gegen den Krieg als Lebensaufgabe

Christa Lörcher ist seit mehr als 30 Jahren in der SPD und gehört seitdem zum friedensbewegten Flügel der Partei. Bei der offiziellen Feier zu ihrem 60. Geburtstag in ihrem Wohnort Villingen-Schwenningen überraschte sie vor wenigen Monaten die Gäste mit der Ankündigung, für die nächste Wahlperiode des Bundestags nicht mehr kandidieren zu wollen.

dpa VILLINGEN-SCHWENNINGEN. Auch in der aktuellen Diskussion um einen Kriegseinsatz der Bundeswehr will Christa Lörcher hart bleiben und der Vertrauensfrage des Bundeskanzlers nicht zustimmen. "Ich habe gesehen, was Krieg anrichtet", sagt sie zur Begründung ihrer kompromisslosen pazifistischen Grundhaltung. Nach ihrer Geburt am 24. Juni 1941 in Mewe (Kreis Dierschau, im heutigen Polen) hatte sie ihre ersten Lebensjahre auf der Flucht und in einem dänischen Flüchtlingslager verbracht.

Nach dem Abitur 1959 besuchte sie die Universität in Tübingen und die Pädagogische Hochschule in Esslingen mit Abschluss als Grund- und Hauptschullehrerin sowie Realschullehrerin für Mathematik und Physik. Als Lehrerin war sie an verschiedenen Schularten beschäftigt. Zusätzlich absolvierte Lörcher eine praktische Berufsausbildung als Altenpflegerin. In diesem Beruf war sie in verschiedenen Alten- und Pflegeheimen sowie in der Gerontopsychiatrie tätig. Seit 1988 ist sie Unterrichtsschwester für Alten- und Krankenpflege.

Für die SPD sitzt sie seit 1989 im Kreistag des Schwarzwald-Baar- Kreises. Im dritten Anlauf gelang ihr 1993 über die Landesliste der Sprung in den Bundestag. Beobachtern fällt die starke Präsenz im Heimatwahlkreis auf: Bei kaum einem offiziellen, gesellschaftlichen oder politischen Termin fehlt Lörcher. Ihr Hauptinteresse gilt den Sozialschwachen, was sich auch in ihrer Mitarbeit beim Kinderschutzbund und der Arbeiterwohlfahrt zeigt.

Zur Homepage von Christa Lörcher

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%