Archiv
Bei Krankheit kein Urlaubsausgleich

Dauerhaft kranke Arbeitnehmer haben keinen Anspruch auf einen finanziellen Ausgleich für die verstrichenen Urlaubstage.

dpa FRANKFURT. Das hat das Arbeitsgericht Frankfurt in einem am Montag bekannt gewordenen Urteil festgestellt. Die Richter wiesen damit die Klage einer Angestellten gegen eine öffentlich-rechtliche Versicherungsanstalt zurück (Az.: 4 Ca 7472/01).

Während ihrer rund sechs Monate dauernden Krankheit hatte die Frau ihr Arbeitsverhältnis gekündigt. Obwohl sie bis zum Ende der Kündigungsfrist nicht mehr zur Arbeit erschien, erhob sie Anspruch auf rund 1 300 Euro Urlaubsabgeltung.

Vor Gericht stellte sich jedoch heraus, dass die Arbeitnehmerin auch über das Ende der Kündigungsfrist hinaus krank gewesen war und deshalb den Urlaub auch im Falle des Fortbestehens des Arbeitsverhältnisses nicht hätte nehmen können. Laut Urteil entfällt damit der Anspruch auf einen finanziellen Ausgleich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%