Archiv
Bei Siemens VDO droht Abbau von 400 Arbeitsplätzen - neues Werk in Tschechien

Siemens will bei seiner Autozulieferersparte VDO nach Angaben des Betriebsrats in Würzburg rund 400 der 1 650 Stellen abbauen und in ein geplantes neues Werk in Tschechien verlagern.

dpa-afx WÜRZBURG. Siemens will bei seiner Autozulieferersparte VDO nach Angaben des Betriebsrats in Würzburg rund 400 der 1 650 Stellen abbauen und in ein geplantes neues Werk in Tschechien verlagern. Dies sagte der stellvertretende Gesamtbetriebsratschef von Siemens VDO, Rudolf Baumeister, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwoch).

Genaue Informationen habe er von Siemens noch nicht erhalten. Allerdings habe die Würzburger VDO-Geschäftsleitung zum 30. September eine seit Jahren laufende Betriebsvereinbarung gekündigt. Ein Sprecher von VDO sagte der Zeitung, es werde geprüft, den Standort Würzburg wettbewerbsfähiger zu machen.

Siemens VDO hat weltweit 44 000 Beschäftigte, davon knapp 20 000 in Deutschland. Der Umsatz nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2003/2 004 (Ende September) lag bei 6,7 Mrd. Euro, das Betriebsergebnis bei 402 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%