Bei steigendem Umsatz im 1. Quartal
Gedys mit höherem Verlust

Der Braunschweiger Softwarehersteller Gedys Internet Products hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001 nach eigenen Angaben seinen Umsatz zwar über Plan gesteigert, dabei jedoch wegen höherer Personalkosten einen größeren Betriebsverlust hinnehmen müssen.

rtr FRANKFURT. Der Umsatz habe sich in den ersten drei Monaten 2001 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 84 % auf 3,2 (Vorjahr: 1,7) Mill. Euro verbessert, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Dienstag mit.

Erwartet habe Gedys lediglich eine Umsatzsteigerung um 50 %. Der Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe sich im Quartalsvergleich auf 2,2 (minus 1,7) Mill. Euro erhöht. Im gleichen Zeitraum sei die Zahl der Mitarbeiter auf 226 (160) aufgestockt worden. Dadurch seien die Personalkosten auf 2,6 (1,5) Mill. Euro gestiegen, sagte ein Unternehmenssprecher der Nachrichtenagentur Reuters. Personalbedarf gebe es insbesondere im Vertrieb.

Im Vergleich zum vierten Quartal 2000 seien die Kosten jedoch deutlich eingedämmt worden, hieß es. Hier sei ein Ebit-Verlust von 4,8 Mill. Euro entstanden. Die liquiden Mittel zum Quartalsende bezifferte die Gesellschaft mit 6,8 Mill. Euro. Gedys halte an seinen Prognosen für 2001 fest, sagte der Sprecher. Danach will das Unternehmen die Gewinnschwelle im vierten Quartal erreichen und den Umsatz um mehr als 50 % nach 10,9 Mill. Euro im Vorjahr steigern. Die Aktie gewann in einem festen Marktumfeld in der Spitze mehr als 37 % auf 3,01 Euro.

Gedys habe sich im ersten Quartal in wichtigen Bereichen strategisch neu aufgestellt, hieß es. Die groupeware-Software für Arbeitsabläufe in Arbeitsgruppen werde jetzt in der gesamten europäischen Gedys-Organisation entwickelt und auch das Marketing werde jetzt europaweit betrieben.

Wie das Unternehmen bereits am Montag nach Börsenschluss bekannt gab, wird Vorstand Trutzhard Matzen sein Amt zum 31. Mai im gegenseitigen Einvernehmen niederlegen. Seine Aufgabenbereiche "new media", Investor Relations, Unternehmenskommunikation sowie "Übernahmen & Akquisitionen" werde Vorstandssprecher Ralf Geishauer übernehmen. Willem Arent van Oorde übernehme das Ressort Finanzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%