Beide Partner halten 50 Prozent
Bertelsmann und iSyndicate gründen Joint Venture

Das Gemeinschaftsunternehmen will eine Plattform einrichten, über die Bertelsmann-Unternehmen ihre Inhalte europaweit vermarkten können.

Reuters HAMBURG. Der Medienkonzern Bertelsmann hat mit dem US-Unternehmen iSyndicate ein Joint Venture zur europaweiten Vermarktung von Inhalten gegründet. Beide Partner würden je 50 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen iSyndicate Europe mit Sitz in Hamburg halten, teilte der Gütersloher Konzern heute mit.

Bertelsmann erwerbe zudem vier Prozent an der US-Muttergesellschaft iSyndicate in San Francisco. Das neue Gemeinschaftsunternehmen werde eine Plattform errichten, über die Bertelsmann-Unternehmen ihre Inhalte in ganz Europa profitabel vermarkten könnten.

Für den Einstieg von Bertelsmann in das Syndication-Geschäft ist den Angaben zufolge Rolf Schmidt-Holz verantwortlich, der kürzlich als "Creative Officer" in den Vorstand der Bertelsmann AG berufen wurde. Bertelsmann ist nach eigenen Angaben das viertgrößte Medienunternehmen der Welt, das im Geschäftsjahr 1999/2000 (zum 30. Juni) einen Umsatz von 32,4 Milliarden Mark erwirtschaftete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%