Beim 4:4 zwischen Stuttgart und Bremen erzielt Marcelo Bordon drei Tore für den VfB – spielt er schon ab Juli in Schalke?
Nüchterne Fragen nach dem Torrausch

Das 4:4 zwischen den Stuttgartern und Bremern hatte seine berauschende Wirkung noch nicht verloren, da rollte der "Kugelblitz" auch schon mit einer Portion List in den Augen heran. "Er hat mich gefragt, was ich gegessen habe", sagte Bordon und grinste.

STUTTGART. Manche Fragen mag Marcelo Bordon gar nicht leiden. Wenn dann noch so einer wie der Bremer Ailton vor ihm steht, ein Gesicht wie ein unschuldiger Engel zur Schau trägt, runzelt der Stuttgarter Abwehrchef erst einmal misstrauisch die Stirn. Es klang schwer nach einem Verhör mit hintergründigen Fragen, als Ailton mit seinem Landsmann noch auf dem Rasen des Gottlieb-Daimler-Stadions sprach.

Das 4: 4 zwischen den Stuttgartern und Bremern hatte seine berauschende Wirkung noch nicht verloren, da rollte der "Kugelblitz" auch schon mit einer Portion List in den Augen heran. "Er hat mich gefragt, was ich gegessen habe", sagte Bordon und grinste.

Der unverfängliche Einstieg des Bremers in das Gespräch darf als phantasievolle Fangfrage eingestuft werden, mit dem Thema Nahrungsaufnahme aber war Ailtons Wissensdurst noch nicht gestillt. Zuvor hatte der Stuttgarter Abwehrchef Bordon zum ersten Mal in seinem Fußballerleben drei Tore in einem Spiel erzielt. "In Sao Paulo sind mir mal zwei Tore gelungen, aber drei noch nie", sagte Bordon. Gesprächspartner Ailton war sichtlich beeindruckt, obwohl der Führende der Torjägerliste mit seinem Saisontreffern 23 und 24 selbst eine sportliche Duftmarke gesetzt hatte. "Ach, er hat mich auch gefragt, wann ich nach Schalke komme", sagte Bordon und tat dabei so, als handle es sich um ein völlig nebensächliches Thema. Ailton verlässt nach dieser Saison Bremen und wechselt zu Schalke 04.

Obwohl sich Bordon nach seinem Kopfballtreffer und den beiden fulminanten Freistoßtoren alle Mühe gab, die Angelegenheit abzuschwächen, ist seine Zukunft nach dem Saisonende ungewiss. Der Brasilianer besitzt beim VfB Stuttgart zwar einen Vertrag bis Juni 2005, danach wechselt er ablösefrei zu den Schalkern. Die Schwaben rechnen aber jeden Tag mit einem Telefonanruf und der konkreten Frage aus Gelsenkirchen, ob Bordon schon im Sommer 2004 zu verpflichten wäre. "Bisher habe ich mit Schalke darüber noch nicht gesprochen", sagte VfB-Teammanager Felix Magath.

Seite 1:

Nüchterne Fragen nach dem Torrausch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%