Beim Freistilrennen schafft Paruzzi nur Rang 9
Paruzzi gewinnt Skilanglauf-Gesamtweltcup

Die Italienerin Gabriella Paruzzi hat den Skilanglauf-Gesamtweltcup für sich entschieden. Beim Abschlussrennen in Pragelato lief Evi Sachenbacher auf den zehnten Platz.

HB BERLIN. Die 34 Jahre alte Gabriella Paruzzi hat am Samstag als zweite Italienerin nach Manuela Di Centa den Skilanglauf-Gesamtweltcup gewonnen. Die Olympiasiegerin belegte im abschließenden 15-Kilometer-Freistilrennen in Pragelato in Italien nur den neunten Rang. Ihren Vorsprung gegenüber der Norwegerin Marit Björgen konnte sie damit jedoch ausbauen.

Als Erste lief Paruzzis Teamkollegin Sabina Valbusa über die Ziellinie. Hinter ihr folgten Julja Tschepalowa (Russland/0:26,0 Minuten zurück) und Katerina Neumannova (Tschechien/0:29,3) auf den Rängen zwei sowie drei. Evi Sachenbacher (Reit im Winkl) kam als beste deutschen Teilnehmerin auf Platz zehn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%