Beim Richtfest der Dresdner Bank
Schröder: Konjunktur nicht kaputt reden

Bundeskanzler Gerhard Schröder hat an Wirtschaft und Politik appelliert, den aufkeimenden Konjunkturoptimismus in Deutschland nicht kaputt zu reden. Auf dem Richtfest für ein Hochhaus der Dresdner Bank in Frankfurt lobte der SPD-Politiker am Mittwoch die günstige Konjunkturprognose des Geldhauses.

dpa FRANKFURT. Die Volkswirte der Dresdner Bank rechnen bereits für 2002 mit einem realen Wirtschaftswachstum von 1,3 %.

"Keiner war bislang so mutig", betonte Schröder. "Ich hoffe, dass er Recht behält", kommentierte er die Prognose des Chefvolkswirts der Bank, Klaus Friedrich. Die Bundesregierung werde aber zunächst an ihrer vorsichtigen Erwartung von 0,75 % festhalten.

Die Gläubigerbanken des insolventen Frankfurter Bauriesen Holzmann forderte der Bundeskanzler auf, ihren Beitrag für die Erhaltung möglichst vieler Arbeitsplätze zu leisten. Die Holzmann-Beschäftigten bauten darauf, dass nach dem neuen Insolvenzrecht viel Substanz erhalten bleibe.

Besorgt äußerte sich Schröder zur aktuellen Diskussion über die künftigen internationalen Richtlinien zur Vergabe von Firmenkrediten (Basel II). "Wir müssen aufpassen, dass wir nicht eine Struktur serviert bekommen, die für eine große Zahl von kleineren und mittleren Unternehmen Probleme bei der Refinanzierung bringen wird." Die wirtschaftliche Entwicklung dürfe nicht durch Kreditbeschränkungen in Frage gestellt werden, betonte der Kanzler. Am Donnerstag will die Bundesregierung daher zusammen mit Vertretern der Wirtschaft und der Finanzwelt über eine gemeinsame Strategie beraten.

Das neue Hochhaus der Dresdner Bank stärkt nach Darstellung von Vorstandschef Bernd Fahrholz die Stellung des Bankenstandortes Frankfurt. Es sei zugleich ein "hochaufragendes Bekenntnis zur Zukunft der Dresdner Bank am Main", sagte Fahrholz. Mit einem Investitionsvolumen von 190 Mill. Euro entsteht derzeit ein 38- stöckiger Bankturm von 136 Metern. Nach drei Jahren Bauzeit soll das Projekt, an dem auch zahlreiche Holzmänner beteiligt waren, im Frühjahr 2003 bezogen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%