Archiv
Bekanntester Sänger des Irak will neue Nationalhymne schreibenDPA-Datum: 2004-07-15 13:29:20

Kairo (dpa) - Der irakische Komponist und Sänger Kazhim el Saher möchte gerne eine neue Nationalhymne für sein Heimatland schreiben. El Saher, der in der arabischen Welt bekannter ist als jeder andere irakische Musiker, sagte der dpa in Kairo: «Es wäre eine große Ehre für mich, eine irakische Nationalhymne zu komponieren, die ein neues Bild des Landes zeigen sollte. Ich habe auch schon eine genaue Idee davon, wie sie klingen sollte.»

Kairo (dpa) - Der irakische Komponist und Sänger Kazhim el Saher möchte gerne eine neue Nationalhymne für sein Heimatland schreiben. El Saher, der in der arabischen Welt bekannter ist als jeder andere irakische Musiker, sagte der dpa in Kairo: «Es wäre eine große Ehre für mich, eine irakische Nationalhymne zu komponieren, die ein neues Bild des Landes zeigen sollte. Ich habe auch schon eine genaue Idee davon, wie sie klingen sollte.»

Gleichzeitig dementierte er jedoch arabische Presseberichte, wonach er bereits einen entsprechenden Auftrag erhalten haben soll. Die neue Hymne solle alle Seiten der irakischen Zivilisation und die Geschichte des «nach Freiheit dürstenden irakischen Volkes» widerspiegeln, fügte El Saher hinzu.

Er sei froh, dass die Menschen im Irak nun nach Jahren der Unterdrückung frei ihre Meinung äußern könnten, allerdings sollten sie dabei nicht das Wohl des Staates und die Einheit des Landes aus den Augen verlieren. El Saher hatte zu Beginn der amerikanisch- britischen Invasion im Irak mehrere Konzerte in den USA abgesagt. Auf seiner neuen CD, die im August erscheinen soll, wird es dem Vernehmen nach auch ein Lied mit dem Titel «Bagdad, du sollst keine Schmerzen fühlen» geben, zu dem der ägyptische Dichter Faruk Goweida den Text geschrieben hat. Kazhim el Saher singt - anders als die meisten arabischen Popsänger - in klassischem Arabisch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%