Bekleidung und Schuhe
Asics wirbt mit Thommy Haas

Tennis-Profi Thommy Haas hat nach der Kündigung seines Sponsorenvertrags durch Nike nach einigen werbefreien Wochen mit dem Sportartikelhersteller Asics einen neuen Geldgeber gefunden. In Athen darf er darüber aber noch nicht öffentlich jubeln.

HB ATHEN. Wegen der strengen Sponsoren-Vorschriften bei Olympia darf sich der Silbermedaillen-Gewinner von Sydney über die kommerzielle Vereinbarung derzeit nicht äußern. So viel wurde aber bereits bekannt: Der Ausrüstervertrag gilt für Bekleidung und Schuhe.

Haas spielte nach seinem Comeback im Februar Monate lang ohne Ausrüster. Auf seinen Hemden trug Haas an Stelle eines Sponsoren-Logos die Aufschrift "Hasi", was sein Spitzname ist. Sein früherer Ausrüster (Nike) hatte den Vertrag mit dem Wahl-Amerikaner im Juli vergangenen Jahres während seiner insgesamt 15 Monate dauernden Verletzungspause gekündigt.

Der neue Kontrakt soll eine mehrjährige Laufzeit haben und ist streng erfolgsorientiert. Wie es heißt, kann Haas bei Top-Leistungen mit Zahlungen jenseits der Millionen-Euro-Grenze rechnen. Es soll eine eigene Haas-Linie kreiert werden, die voraussichtlich zu den US Open präsentiert wird.

Während Haas sich im Training am Freitag mit Olympia-Debütant Florian Mayer die Bälle zuspielte, durfte Rainer Schüttler zwei Stunden mit Topfavorit Roger Federer aus der Schweiz trainieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%