Belastung durch Rückstellungen
Infor-Zahlen deutlich unter den Erwartungen

Die Infor Business Solutions AG gab heute die Neunmonatszahlen bekannt. Dabei hat das Unternehmen die Erwartungen deutlich verfehlt, teilte man Medienvertretern mit.

dpa-afx FRIEDRICHSTHAL. Die Infor Business Solutions AG hat mit einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) von minus 18,9 Mill. DM in den ersten neun Monaten des Jahres die eigenen Erwartungen deutlich verfehlt. Das teilte der Anbieter für IT-Komplettlösungen am Dienstag in Friedrichsthal mit. Belastet werde das Ergebnis vor allem auf Grund von Rückstellungen für die Restrukturierung in Südafrika, die im dritten Quartal voll eingeflossen seien.

Die Infor-Tochter in Südafrika habe sich ausschließlich auf Produkte des amerikanischen Herstellers Epicor konzentriert. Dessen jüngstes Produkt, die Finanzsoftware "Epicor Platinum ERA", hätte sich jedoch als fehlerhaft und instabil erwiesen. Deshalb sei ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. Infor versuche nun mit einer Klage gegen Epicor die entstandenen Schäden geltend zu machen. Von dem lokalen Management in Südafrika habe man sich getrennt, die Liquidierung der dortigen Gesellschaft sei ebenfalls eingeleitet.

Infor hat den Umsatz in den ersten neun Monaten diesen Jahres nach eigenen Angaben um 15% auf 92,3 Mill. DM gesteigert. Im dritten Quartal sei der Umsatz mit knapp 30 Mill. DM etwas höher ausgefallen als im zweiten Quartal. Der Vorstand habe nun die Jahresumsatzerwartung von ursprünglich 140 Mill. DM auf 125 Mill. DM nach unten korrigiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%