Belgien übernimmt Ratspräsidentschaft
Euro-Münzen und -Scheine werden im September vorgestellt

20.06.2001 ap BRÜSSEL. Die Münzen und Scheine des neuen Euro-Bargeldes werden Mitte September der Öffentlichkeit vorgestellt. Der belgische Finanzminister und amtierende Präsident der Euro-Gruppe, Didier Reynders, kündigte in Brüssel an, das Bargeld werde auf dem informellen Rat der EU-Finanzminister am 22. und 23. September in Lüttich präsentiert. Um der neuen Währung, die am 1. Januar 2002 in den zwölf Teilnehmerstaaten als Zahlungsmittel eingeführt wird, ein Gesicht zu geben, stellte Reynders zugleich ein Maskottchen namens "Mr. Euro" vor.

Die Vorbereitung der Bargeldeinführung ist ein Schwerpunkt der belgischen Ratspräsidentschaft. Am 1. Juli übernimmt Belgien den EU-Vorsitz von Schweden. Da das skandinavische Land die neue Währung nicht einführt, hält Belgien den Vorsitz der Euro-Gruppe bereits seit Anfang des Jahres. Über den Stand der Euro-Einführung will Reynders künftig monatlich Bericht erstatten. Zugleich mahnte der belgische Finanzminister eine stärkere wirtschafts- und finanzpolitische Koordination unter den zwölf Euro-Staaten an.

Auch die Zusammenarbeit mit der Europäischen Zentralbank (EZB) müsse intensiviert werden, sagte Reynders. Anfang des Monates hatte er gesagt, er wünsche sich, dass EZB-Präsident Wim Duisenberg öfter an Sitzungen der Euro-Finanzminister teilnehme. Am Donnerstag betonte Reynders, es sei wichtig, dass EZB und Euro-Gruppe jeweils mit einer Stimme sprächen. Daraus müsse sich dann ein "konstruktiver Dialog" entwickeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%