Bell hat dem Geschäft zugestimmt
Milliardenofferte für Olivetti-Anteil

Ein Konsortium unter Führung des italienischen Reifenherstellers Pirelli und des Textilkonzerns Benetton hat angekündigt, 23 % des Olivetti-Konzerns von der Luxemburger Holding-Gesellschaft Bell zu übernehmen.

ap ROM/MAILAND. Olivetti besitzt den Telekommunikationsgiganten Telecom Italia. Bell habe dem Geschäft am Samstag zugestimmt, sagte Pirelli-Chef Marco Tronchetti Provera. Das Konsortium soll sieben Mrd. Euro (rund 13,7 Mrd. DM) für den Kauf der Olivetti-Anteile bezahlen.

Für Montag kündigte Pirelli-Chef Tronchetti Provera weit reichende Veränderungen bei der Telecom Italia an. Er deutete an, dass ein neuer Vorstandsvorsitzender benannt werden soll. Derzeit steht noch Roberto Colaninno an der Spitze des Telefonunternehmens. Pirelli und Benetton gehört derzeit schon ein kleiner Teil von Olivetti. Nach dem Kauf der 23 % wird sich ihr Anteil auf rund 27 % erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%