Archiv
Bellsouth kündigt drastischen Stellenabbau an

Die drittgrößte regional tätige US-Telefongesellschaft Bellsouth Corp will nach eigenen Angaben im Management und im Gesamtunternehmen zwischen 4000 und 5000 Arbeitsplätze abbauen.

rtr ATLANTA. Das Unternehmen begründete die Maßnahme am Freitag in Atlanta mit dem Zwang zu Kostensenkungen wegen der schleppenden Wirtschaftsentwicklung, wachsender Konkurrenz und Preisdruck. Die im Zusammenhang mit dem Stellenabbau entstehenden Kosten würden das Ergebnis nach Steuern mit 250 Mill. bis 300 Mill. Dollar belasten. Bellsouth erwarte, dass die Stellenstreichung im Management durch Vereinbarungen erreicht werde. Der Stellenabbau bei den gewerkschaftlich organisierten Mitarbeitern werde entsprechend der bestehenden Verträge mit der Gewerkschaft Communications Workers of America umgesetzt.

Erst zu Beginn dieser Woche hatte die Schwestergesellschaft SBC Communications die Reduzierung der Belegschaft um 5000 Beschäftigte angekündigt. SBC hatte den Schritt mit der schwachen Konjunktur, die die Nachfrage nach Telefon- und Datendienstleistungen habe schrumpfen lassen, begründet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%