Archiv
Beneidenswerte Brasilianer

"Ach nach Brasilien fliegen Sie!", staunt der sonst eher schläfrige Herr an der Rezeption des Hotels in Lima, als ich meine Rechnung bezahle. Seine Stimme wird schwärmerisch: "Brasilien! São Paulo! Strände und Samba! Die schönen Frauen!

"Ach nach Brasilien fliegen Sie!", staunt der sonst eher schläfrige Herr an der Rezeption des Hotels in Lima, als ich meine Rechnung bezahle. Seine Stimme wird schwärmerisch: "Brasilien! São Paulo! Strände und Samba! Die schönen Frauen! - das ist doch was ganz anderes als hier!", und zeigt nach draußen in den trüben Frühling Limas: 12 Grad, Nieselregen, permanente Wolkendecke, der Pazifik grau und wellenlos glatt. "Die Brasilianer sind Optimisten", fährt er in seiner Rede fort, "nicht wie hier, wir sind alle Pessimisten, wir können das Leben nicht genießen." Auch die freundliche Taxifahrerin kurz danach: "Nach Brasilien geht´s? Wie gut Sie´s haben, endlich hier aus der Misere weg", sagt sie begeistert und ich wundere mich, denn anders als die brasilianische Wirtschaft wächst Peru seit fünf Jahren rund 5 Prozent jährlich. Die Inflation ist im Griff, die Pro-Kopf-Einkommen stei gen, Lima ist im Vergleich zu brasilianischen Großstädten sicher.

Doch der Stimmungswechsel nach der Ankunft in Brasilien fällt mir nach nur zehn Tagen in Peru besonders auf: Im Flugzeug, am Gepäckband, vorm Zoll, im Duty-Free reden die Brasilianer fröhlich und laut miteinander, auch wenn sie sich gerade erst kennen gelernt haben. Beim innerbrasilianischen Weiterflug ist die Stimmung der Passagiere geradezu aufgekratzt - um sechs Uhr morgens! Ganze Gruppen laufen durchs Flugzeug und unterhalten sich über die Bänke hinweg. "Wo gehts denn hin?", frage ich meine Nachbarin. "Ach wir haben da einen Kongress auf den wir uns schon das ganze Jahr gefreut haben", sprudelt sie begeistert los, "die Freunde kommen auch mit, das wird ein Riesenspaß! Ich habe Urlaub genommen, den Flug zahle ich in zwölf Raten ab und in Salvador wohnen wir zu dritt bei einer Verwandten meiner Nachbarin." Was das denn für ein Kongress sei, will ich wissen: "Congreso Interamericano del Area Contable", erklärt sie fröh lich, also das gesamtamerikanische Jahrestreffen der Buchhalter!" - und ich denke, dass der peruanische Hotelangestellte Recht hatte: Nur Brasilianern gelingt das Kunststück, aus einem Erbsenzähler-Treffen eine flotte Party zu machen. Beneidenswert!


Alexander Busch
Alexander Busch
Handelsblatt / Korrespondent Südamerika
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%