Bereich Kreditkarten steht unter Druck
American Express erwartet schwieriges Halbjahr

Die American Express Co, New York, rechnet mit einem schwierigen ersten Halbjahr 2002.

vwd WASHINGTON. Wie die Bank am Montagabend (Ortszeit) mitteilte, werden die beiden Bereiche Kreditkarten und Aktienhandel, deren Umsatzanteil traditionell am höchsten ist, wahrscheinlich am stärksten unter Druck stehen. An den langfristigen Zielen hält America Express jedoch fest. Die Bank erwartet nach eigenen Angaben auf lange Sicht ein Gewinnwachstum je Aktie um zwölf bis 15 % sowie ein Umsatzwachstum um 8 %. Beim Return on Assets (Nettogewinn plus Fremdkapitalzinsen dividiert durch Aktiva) sei ein Wachstum um 18 bis 20 % möglich.

Das Erreichen der kurzfristigen Ziele sei indessen schwierig, räumte die Bank ein. Der Rest des Jahres 2001 werde wahrscheinlich schwach bleiben. Die anhaltende Konjunkturschwäche sowie die wachsende Arbeitslosigkeit würden sich vermutlich negativ auf die Rückstellungen für Kreditausfälle auswirken, sagte American Express, die zudem die Entlassung von 6 100 Mitarbeitern ankündigte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%