Bereich Produkte steigerte sich um 478 % im Vergleich zum Vorjahr
Gene-Scan: Umsätze steigen im ersten Halbjahr um 146 Prozent

Die spürbare Geschäftsbelebung bei den Biochips und Analysegeräten beflügelten die Umsatzerlöse der Gene-Scan AG.

Reuters FREIBURG. Die Gene Europe AG-Scan gibt heute die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2000 bekannt. Bis zum 30. Juni 2000 erzielte Gene-Scan Umsatzerlöse in Höhe von 4,6 Mio. Euro, dies ist eine Steigerung um 146 Prozent gegenüber den Ergebnissen des Vergleichszeitraumes 1999 (1,8 Mio. Euro). Im Bereich Produkte hat GeneScan einen Umsatz in Höhe von rund 1 Mio. Euro verbucht, was eine Steigerung von 478 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode bedeutet. Im Wesentlichen ist diese Entwicklung auf den gestiegenen Umsatz in Folge einer spürbaren Geschäftsbelebung bei den Biochips und Analysegeräten zurückzuführen.

Um die starke Nachfrage befriedigen zu können, wurde in der ersten Jahreshälfte verstärkt in den Aufbau von Produktionskapazitäten investiert. In Verbindung mit den im Vergleich zum Vorjahr vervierfachten Aufwendungen für Forschung und Entwicklung von insgesamt 2,5 Mio. Euro führte das zu der prognostizierten Ausweitung des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf-4,1 Mio. Euro. Der Verlust pro Aktie beträgt im ersten Halbjahr 0,88 Euro gegenüber 0,39 Euro im ersten Halbjahr 1999.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%