Bericht der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich
Türkei hat bei Banken angeblich 47 Mrd. $ Schulden

Die Türkei hatte Ende vergangenen Jahres bei internationalen Banken Kredite von insgesamt 47 Mrd. Dollar. Rund ein Viertel davon sei auf deutsche Banken entfallen, berichtete die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel.

rtr BASEL. Die Kredite hätten zum Jahresende noch einmal um (bereinigt) 3,7 Mrd. $ zugenommen, nachdem sie im dritten Quartal um 2,8 Mrd. $ gewachsen waren. Bei den Krediten habe es sich überwiegend um kurzfristige Finanzierungen gehandelt, die von deutschen und europäischen Banken an türkische Banken und an den öffentlichen Sektor vergeben worden seien, hieß es weiter.

Die Forderungen deutscher Banken stiegen auf 13,1 Mrd. $ von 12,1 Mrd. $ Ende September, hieß es in dem BIZ-Bericht. Französische Banken erhöhten ihre Kredite im vierten Quartal auf 4,5 Mrd. $ von 3,7 Mrd. am Ende des dritten Vierteljahres. Die amerikanischen Ausleihungen standen praktisch unverändert bei 4,7 Mrd. $. Die Türkei habe das Geld benötigt, um die Folgen von Kapitalflucht zu lindern. Anfang November sei das Vertrauen in einen Erfolg der Wirtschaftsreformen in dem Land geschwunden, so dass sechs Mrd. $ Kapital abgeflossen seien. Dank der Hilfe von Banken und internationalen Organisationen habe die Türkei ihre Devisenreserven bis zum Jahresende wieder auffüllen können.

Die Banken wie auch die internationalen Organisationen seien bemüht gewesen, die Wirtschaft der Türkei vor einem Kollaps zu bewahren, sagte ein Experte. Das Land befindet sich derzeit in einer Wirtschafts- und Finanzkrise, die durch einen politischen Streit zwischen Ministerpräsident Bülent Ecevit und Staatspräsident Necdet Sezer im Februar neu entfacht worden war. Der Internationale Währungsfonds und die Weltbank hatten auf der IWF-Frühjahrstagung vor einer Woche in Washington ihre Bereitschaft zu einem zusätzlichen Kreditprogramm über zehn Mrd. $ erklärt.

Die internationalen Forderungen der Geschäftsbanken der Industrieländer betrugen zum Jahresende insgesamt 7859 Mrd. $. Das entsprach einer (bereinigten) Zunahme um 245 Mrd. $ im Vergleich zu Ende September.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%