Bericht der "Wirtschaftswoche"
Französische Société Générale kauft Consors

Die französische Großbank Société Générale steht nach Informationen der "Wirtschaftswoche" vor dem Kauf des angeschlagenen deutschen Online-Brokers Consors.

afp DÜSSELDORF. Wie das Magazin am Mittwoch vorab aus seiner neuesten Ausgabe berichtete, sollen die Verträge bis Jahresende unterschrieben sein. Die Franzosen wollten das Nürnberger Unternehmen demnach in ihre eigene Online-Tochter Fimatex integrieren und europaweit expandieren. Fimatex-Chef Vincent Taupin hatte am Montag grundsätzlich Interesse an Consors bekundet. Mit Standbeinen in Deutschland und Frankreich sowie mit einer halben Million Kunden-Depots sei Consors "ein interessantes Ziel".

Über die Zukunft von Consors wird seit Wochen spekuliert. Durch die Börsenflaute fuhr das Unternehmen in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen Nettoverlust von 61 Millionen Euro (119,3 Millionen Mark) ein. Die Schwierigkeiten des Consors-Mutterhauses, der Hofer Schmidtbank, könnten das Zusammengehen mit einem Konkurrenten beschleunigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%